Dir sind Instagram Stories zu kurz und auch nach 20 Minuten Stalking auf Instagram hast du noch nicht genug? Willkommen bei Instagram-TV.

Am 20. Juni hat Instagram ihr neuestes Werk ausgerollt — und das nicht nur als Beta-Version, sondern grad als vollständige Plattform, auf der jeder mitmachen kann.

Instagram-TV: So funktioniert es

Im Grunde ist Instagram-TV wie Insta-Stories auf Steroiden: eine eigene Video-Plattform für hochformatige Videos mit bis zu 10 Minuten Länge, die jeder hochladen kann, nachdem er mit einem Klick seinen eigenen Kanal erstellt hat.

Alle Insta-Jogger und Food-Blogger, die über 10’000 Follower haben, können diesen auch bis zu einer Stunde lang auf die Nerven gehen.

Aber anders als Insta-Stories werden Videos auf IGTV nicht automatisch gelöscht.

Instagram-TV (IGTV) Features
Sehr einfaches Interface: Instagram's neue Video-Plattform "IGTV"

IGTV im Detail

Format: Hochformat 9:16 oder 4:5

Videodauer: mindestens 15 Sekunden, maximal 10 Minuten (bis zu 60 Minuten ab 10’000 Followern)

Dateigrösse: bis zu 650MB bzw. 5.4GB bei 1h Länge

Videoformat: MP4

Upload: via Smartphone und Desktop-Version

Alle Antworten auf deine Fragen zu IGTV findest du im FAQ: https://help.instagram.com/381435875695118

 

Soll ich das jetzt auch machen?

Unsere Antwort: Ja und Nein!

Natürlich haben Early Adopter einen gewissen Vorsprung und Vorteil. Sie bestimmen, was aus Instagram TV wird. Sind es einfach längere Instagram Stories als Videos oder doch ganz andere Inhalte?

Auch Instagram hat ein Interesse daran, diese neue Funktion zu pushen und weist auf neue Inhalte auf Instagram TV entsprechend mit einer Notification-Bar oberhalb der Stories hin.

Gerade weil es aktuell noch wenig Instagram-TV-Inhalte gibt, garantiert euch das eine hohe Reichweite.

Auch in deinem Profil werden TV-Inhalte vor deinen Story-Highlights angezeigt, hier jedoch nur als Link zur Plattform.

Aber blind einfach hier was zu starten wäre etwas voreilig: Also überlege genau: Was postest du? Mit welchem Ziel? Kannst du das langfristig und wie verbindet sich deine Aktivität mit deinen anderen Massnahmen und Kanälen?

 

Komm ich jetzt ins Fernsehen?

Instagram TV dreht sich um „Creators“, nicht um Themen. Wie du schon an der Navigation auf IGTV siehst: hier geht es um Menschen.

Es gibt keine thematischen Channels, sondern Menschen selber sind das, was für die älteren Generationen ZDF und SRF sind: verlässliche Sender mit guter Ausstrahlung.

Was also allgemein gut auf Social Media funktioniert, funktioniert auch auf Instagram-TV super: authentischer Inhalt, Selbstdarstellung und Humor.

 

IGTV — super einfach

Instagram-TV besticht mit einem extrem einfachen Snapchat-artigen Interface (wen überrascht das noch?).

Unter „Entdecken“ kannst du aus Videos „Für Dich“, Videos von Menschen, denen du folgst ("Following") oder den beliebtesten Videos ("Popular") auswählen.

Interessant ist auch der Ansatz, dass du einmal begonnene Videos hier unter „Weiter ansehen“ fortsetzen kannst. Das zeigt auch klar, wer die Zielgruppe der neuen TV-Plattform ist: hippe Jugendliche mit einer Aufmerksamkeitsspanne von weniger als 10 Minuten. Aber genau diesen Jugendlichen verdanken wir auch dieses super einfache Interface.

Über den kleinen Pfeil neben dem Video-Titel kannst du übrigens alle Videos der Person anschauen.

Was sagt wohl YouTube dazu?

Seit Chad Hurley und Co. vor 13 Jahren YouTube gegründet haben ist viel passiert. Google ist immer noch der Gatekeeper — viele meinen ja sogar, dass Google das Internet sei.

Instagram TV-Beiträge leben genau wie Stories nur auf Instagram, sie werden also in keiner Websuche erscheinen — vorerst. Dafür können aber 1 Milliarde aktive User täglich darauf zugreifen — das ist nämlich der neue Userrekord von Instagram.

Genau hier hat YouTube vermutlich eine grosse Chance verschlafen: User an sich zu binden. Auch heute noch wird YouTube mehr als Hosting-Plattform für Videos genutzt — von aktiver Community kann meistens nicht die Rede sein.

Videos auf Instagram-TV können fleissig geliked, kommentiert und mit Freunden geteilt werden. Natürlich kannst du selber deine neuen IGTV-Beiträge auch automatisch auf Facebook teilen.

 

Eine App, sie alle zu knechten

Instagram Stories war bis zur Veröffentlichung von Instagram-TV DAS Feature schlechthin: einfacher, snackable Content, den du sogar für Werbung nutzen kannst.

Stories sind so erfolgreich, dass Mark Zuckerberg das Erfolgsrezept grad auch noch auf Facebook und WhatsApp übertragen hat, das er ja selber ursprünglich von Snapchat geklaut hat.

 

Instagram TV — unter Insidern auch kurz IGTV — ist also der nächste grösste Meilenstein nach dem normalen Feed, Insta-Stories und der neuen eigenen Messaging-App "Direct" und damit die mittlerweile vierte Art, um Content auf Instagram zu veröffentlichen und zu teilen.

Dass Instagram an das neue Format glaubt beweist nicht nur, dass Instagram grad noch eine komplett eigene App dazu gelauncht hat. Diese brauchst du aber eigentlich nicht, denn Instagram-TV kannst du auch ganz bequem auf der Instagram-App selber ansehen.

Aktuell kannst du auf IGTV noch keine Werbung schalten, aber das ist wohl nur eine Frage der Zeit und dann etwas später eine Frage deines Geldbeutels.

 

TAKEAWAY

Mal wieder zeigen die Social Media Riesen, wie es geht: ständige Innovation, Veränderungen und Experimente.

Wenn Firmen eines von Instagram & Co. lernen können, dann das: Stillstand ist der Anfang vom Ende.

 

 

Also stay tuned und schaut mal in unseren Kanal rein.

Ich muss jetzt schnell noch das 56 Minuten lange Video von Kim Kardashian weitergucken.

 

Dirk Unger campfire

Dirk · Creative Director und Gründer von campfire

Wenn Dirk sich nicht grad um die neuesten Social Media Updates oder die Kunden-Accounts auf Facebook, Instagram und Co. kümmert, sitzt er sicher vor Sketch oder Hotjar und tüftelt an neuen digitalen Lösungen.

Mehr über Dirk