Wie lässt sich ein Grossteil der über 1 Million Nichtberufsunfälle jedes Jahr verhindern?

Mit wenigen Klicks gibt die BFU Antworten auf praktisch alle Fragen zur Unfallprävention.

Die Resultate im Überblick

-70% Absprungrate global
+41% durchschnittliche Verweildauer
+10% organischer Traffic

Nominiert für den BOSW 2020

Die Ausgangslage

Als Kompetenzzentrum forscht und berät die BFU, damit in der Schweiz weniger folgenschwere Unfälle passieren – im Strassenverkehr, zu Hause, in der Freizeit und beim Sport. Für diese Aufgaben hat sie seit 1938 einen öffentlichen Auftrag.

In über 80 Jahren Unfallprävention hat die BFU so ein schweizweit einzigartiges Angebot geschaffen: Forschungsberichte, Statistiken, Publikumsbroschüren, persönliche Beratungen, Kurse oder Sensibilisierungskampagnen – um nur wenige Beispiele zu nennen.

Seit 1997 ist die BFU mit einer Website präsent. Seitdem laufen alle Angebote online zusammen. Der letzte Relaunch fand 2013 statt. In der Zwischenzeit ist die Website organisch gewachsen – was einige Stolpersteine mit sich brachte. Auch das Design der Website war nicht mehr zeitgemäss.

Das Projekt

Um ihrem Status als Kompetenzzentrum für Unfallprävention besser gerecht zu werden, passte die BFU 2019 ihren Markenauftritt an. Neben dem neuen Branding stellt die komplett überarbeitete Website der BFU das Kernstück des neuen Erscheinungsbildes dar. Sie wurde im November 2019 aufgeschaltet. bfu.ch ist eine Website für alle. Gleichzeitig hält die Website Fachinformationen für Expertinnen und Experten bereit.

User-zentrierter Zugang und Funktionen erleichtern den Einstieg und Überblick über alle relevanten Themen
Die user-zentrierte Aufbereitung der Inhalte erleichtert den Einstieg und Übersicht aller relevanten Inhalte

Vereinfachte Navigation und schneller Zugang

Um die Navigation zu erleichtern, wurden die über 660 Inhaltsseiten grundlegend neu organisiert. Auf der Startseite erfolgt der Zugang neu über einen Filter, der die zentralen Bereiche und Kontexte der Unfallverhütung widerspiegeln. Forschungsbasierte Informationen zum Unfallgeschehen in der Schweiz werden thematisch gebündelt und in übersichtlichen Dossiers zusammengefasst. 

Von den Dossiers gelangen die Besucherinnen und Besucher auf die Ratgeberseiten mit konkreten Präventionstipps. Dort finden sich auch rechtliches Hintergrundwissen, technische Erklärungen, Bilder und Videos. Inhalte für Fachpersonen sind auf den Seiten ebenfalls eingebettet. Eine praktische Inpage-Navigation soll dabei das schnelle Navigieren durch die verschiedenen Themen ermöglichen. 

Neben den Dossiers und Ratgebern bietet die neue Website zudem ein Magazin, eine Suchfunktion für die über 1200 Ansprechpartner der BFU in der Schweiz, Hinweise zu sicheren Produkten, politische Positionen, Medienmitteilungen, Kursangebote für Fachpersonen und ein Shop mit sämtlichen Publikationen der BFU. Das Angebot wird laufend erweitert.

Login-Bereich mit neuen Services

Der Login-Bereich von bfu.ch wurde ebenfalls überarbeitetet und beinhaltet spezielle Angebote für Fachpersonen wie Sicherheitsdelegierte in Gemeinden, Verkehrsinstruktoren der Polizei, Sicherheitsverantwortliche in Betrieben oder Sportfachhändler. Hier sind die für sie relevanten Informationen zusammengefasst und es lassen sich Merklisten für häufig verwendete Präventionsthemen erstellen.

Empfängerorientiertes Design

Der neue Internetauftritt wurde nutzerzentriert konzipiert, gestaltet und stellt die Bedürfnisse der Besucherinnen und Besucher ins Zentrum. Mit wenigen Klicks finden sie Antworten auf praktisch alle Fragen der Unfallverhütung. Damit dies gelingt, wurden die Ergebnisse der einzelnen Designphasen ausführlichen Usertests unterzogen. Das Konzept und das Design stammen von der Berner Agentur Ginetta, das Bildkonzept von Noord. Die technische Umsetzung von Front- und Backend im Content Management System Umbraco übernahm Campfire.

User-zentriert und responsive

Fazit

Die BFU hat mit dem gesamten Projektteam ein digitales Produkt entstehen lassen, das den Zielgruppen eine ganz neue Art bietet, relevante Inhalte zu finden. Das Resultat überzeugt auf inhaltlicher, visueller und technischer Ebene voll und ganz und stellt für die Organisation einen wichtigen Meilenstein dar.

Dass das Projekt ein Erfolg war, belegen folgende Zahlen:

-70% Absprungrate global
-35% Absprungrate auf der Startseite
+41% durchschnittliche Verweildauer auf der Webseite
+32% durchschnittliche Besuchsdauer pro Besuch
+10% organischer Traffic nach bereits 1 Monat

Umsetzung

Verantwortlich für den neuen Internetauftritt

Urs Steiner (Projektleiter, Technische Koordination),
Benedikt Bucherer (Co-Projektleiter, Inhalte und Textarbeiten),
Jürg Beutler (Bereichsleiter Kommunikation),
Marc Bächler (Abteilungsleiter Publikationen),
Peter Schönthal (Abteilungsleiter Informatik).

Konzept und Design: Ginetta AG
Branding: Noord AG
Technische Umsetzung: Campfire GmbH

Eine detaillierte Projektbeschreibung gibt es hier:
https://www.bfu.ch/bosw/